Honorarberatung

Stefan Schießer Stefan Schießer

Was ist (anders an) Honorarberatung?

Honorarberatung ist Finanzberatung in Ihrem (!) Interesse. Sie ist im Gegensatz zur klassischen Finanzberatung eine vollkommen objektive Beratung. Honorarberater verfolgen ausschließlich das Ziel, die für ihre Kunden optimale Lösung der Anlage- oder Vorsorgefragen zu erreichen.

Diese Objektivität ist nur möglich, weil der Berater keine Provisionen oder andere Zusatzeinkünfte erzielt, wenn er die Entscheidung seiner Kunden umsetzt (z. B. durch den Abschluss einer Versicherung). Der Honorarberater hat somit kein Interesse, Kunden zum Kauf eines speziellen Produktes zu bewegen. Bei seiner Arbeit orientiert er sich an den individuellen Bedürfnissen seiner Kunden. Sein Honorar richtet sich ausschließlich nach seinem zeitlichen Beratungsaufwand und Know-how.

Darüber hinaus verpflichtet sich die Honorarberatung zur Kostentransparenz gegenüber dem Kunden. Sollten doch einmal Provisionen anfallen, werden diese direkt an Sie weitergeleitet.

Die Vorteile der Honorarberatung auf einen Blick:

  • Objektive Beratung, die sich ausschließlich nach Ihren Bedürfnissen, Wünschen und Ihrer Ausgangssituation richtet
  • Vergütung unabhängig vom Beratungsergebnis bzw. von einem eventuellen Produkterwerb
  • Jederzeit 100-prozentige Transparenz, weil keine Provisionen oder versteckte Kosten

Leisten Sie sich Unabhängigkeit – aus gutem Grund!

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Beratungsgespräche zu Finanzfragen auf den ersten Blick „kostenlos“ sind? Die meisten traditionellen Berater, z. B. Bankberater oder „freie“ Vermittler, verdienen nur dann Geld, wenn sie ein Produkt (Versicherung etc.) verkaufen. Der Finanzberater arbeitet dabei oft unter Vertriebsdruck. Es liegt in seinem finanziellen Interesse, einen Produktabschluss zu erzielen. Möglicherweise liegt dieses Produkt aber nicht in Ihrem finanziellen Interesse!

Deshalb: Leisten Sie sich unabhängige Beratung, indem Sie dafür bezahlen!